Caritas Socialis



12 InteressentInnen für die Mitgliedschaft als MECS

In Brasilien interessieren sich 12 Personen für die Form der Mitgliedschaft als Externes Mitglied der Caritas Socialis

Zwölf neue BewerberInnen interessieren sich in Brasilien für die Form der Mitgliedschaft als MECS (Membros Externos da Caridade Social). Bis zu einem Treffen am 30. Oktober wollen sie überlegen, die Ausbildungszeit in dieser Form der Zugehörigkeit zur CS zu beginnen.

Am 9. 12. 2013 haben sieben Freunde der CS ihr Versprechen als MECS abgelegt. Die Leitlinien der MECS wurden im Rahmen der Generalversammlung im Sommer 2013 erarbeitet. Die Gruppe wurde im Rahmen des Freundeskreises der CS von Sr. Clotilde R. Bonfim begleitet und setzte sich mit dem Charisma der CS auseinander. Die Generalversammlung befasste sich eingehend mit der von dieser Gruppe vorgelegten Form der Mitgliedschaft und überlegte ähnliche Möglichkeiten für Europa.

Die Gründungsidee der CS beinhaltet, dass nicht nur die Schwestern der Gemeinschaft apostolischen Lebens, sondern auch Menschen in verschiedensten Berufen und Ständen ihr Leben im Geiste der Caritas Socialis gestalten können, wie es ihrer persönlichen Berufung entspricht. Schon Hildegard Burjan hatte bei der Gründung der Schwesterngemeinschaft eine erweiterte Form der Zugehörigkeit von „externen Schwestern“ vorgesehen. Wir freuen über das Anliegen der brasilianischen Freunde, ihre Zugehörigkeit zu vertiefen. Es ist eine neue auf die Gründungsidee zurück gehende Form der Zugehörigkeit zur Caritas Socialis.

In der CS gibt es folgende Formen der Zugehörigkeit: die Schwesterngemeinschaft, den Säkularkreis der CS und die externen Mitglieder (MECS). Externe Mitglieder sind Menschen, die verheiratet oder unverheiratet sind. Sie leben in ihrer Umgebung und gehen verschiedenen Berufen nach. Durch ihr Sein und Tun wollen sie Zeugnis geben von der Liebe Gottes. Sie wollen Caritas Socialis in Familie, Beruf und Gesellschaft leben, arbeiten mit in einem Sozialprojekt, wollen mitwirken an der Veränderung von sozialen Strukturen in der Gesellschaft, pflegen die Spiritualität der CS und nehmen teil an Gruppentreffen der MECS. Sie binden sich durch ein Versprechen auf Zeit oder für immer in dieser Form an die Caritas Socialis.