Caritas Socialis



CS Schwestern nehmen nach 68 Jahren Abschied aus Alt Ottakring

Dankgottesdienst in Alt Ottakring: Sr. Renate Fassler und Sr. Diemut Mader nehmen nach 46 und 17 Jahren Abschied.

Am ersten Adventsonntag feierte Pfarrer Thomas Natek und Alt Pfarrer Prälat Friedrich Guttenbrunner mit der Gemeinde von Alt Ottakring Eucharistie (Danksagung) am Ende des Einsatzes von Sr. Renate Fassler und Sr. Diemut Mader. Mit dem Abschied der beiden Schwestern geht die lange Zeit der Tätigkeit der Schwestern der Caritas Socialis in der Pfarre Alt Ottakring zu Ende.

Seit 1945 – also 68 Jahre –  waren CS Schwestern in Alt Ottakring tätig.

24 CS Schwestern haben sich im Sinne Hildegard Burjans in der für die Menschen - besonders für die, die Hilfe brauchen - eingesetzt. Sr. Susanne erinnerte in ihrer Ansprache zum Abschluss des Gottesdienstes an Sr. Brigitte, Sr. Gabriele, Sr. Marcella, Sr. Hermine, Sr. Christine, Sr. Josefa, Sr. Mathilde, Sr. Christophora, Sr. Hieronyma, Sr. Kunigunde, Sr. Ludovika, Sr. Konrada (die ebenfalls zum Gottesdienst gekommen war), Sr. Domitilla, Sr. Irmhilde, Sr. Hildegund, Sr. Cornelia, Sr. Cölestine, Sr. Ingeborg, Sr. Winfrieda, Sr. Wilbirg, Sr. Martina und Sr. Sigrid. Viele der genannten Schwestern sind bereits verstorben. Manche konnten nicht zum Gottesdienst kommen.

Prälat Friedrich Guttenbrunner dankte in seiner Ansprache den beiden Schwestern für ihren Dienst in der Pfarre Alt Ottakring und sprach auch seinen persönlichen Dank aus.

Sr. Renate war 46 Jahre lang im Sekretariat, in der Sorge um die SeniorInnen, um die Organisation von Ausflügen, um den Kirchenschmuck und vieles mehr in der Pfarre Alt Ottakring fast unermüdlich tätig. Sie geht nun mit 85 Jahren in den wohl verdienten Ruhestand. Sr. Renate ist in der Gemeinschaft in Kalksburg bereits gut angekommen. Sr. Susanne dankte Sr. Renate für die Treue in der Zuwendung zu den Menschen. Sie habe der Kirche hier in Alt Ottakring "ein freundliches Gesicht gegeben". "Viele Menschen konnten in dir die Nähe und das Interesse Gottes an ihnen ganz persönlich erleben."

Sr. Diemut war seit 1996 - also 17 Jahre - in Alt-Ottakring  und hat sich in der Pfarr-Caritas der Menschen angenommen, die bedürftig waren. Sie hat damit ganz im Sinn unserer Gründerin Hildegard Burjan Gottes Liebe durch den sozialen Dienst spürbar gemacht. Sr. Susanne dankte ihr für ihren Dienst - auch in der Pflege und Begleitung von Prälat Guttenbrunner. Inzwischen konnte eine qualifizierte 24 Stunden Betreuung gefunden werden konnte, so dass auch Sr. Diemut mit 75 Jahren in Pension gehen kann und in die Pramergasse übersiedelt ist.

Sr. Susanne dankte den 24 CS Schwestern, die die Geschichte der CS in Alt Ottakring geschrieben und Spuren der Liebe hinterlassen haben. Sie dankte auch der Pfarre von Alt Ottakring – allen voran Prälat Guttenbrunner - für die Zusammenarbeit, die Liebe und Verbundenheit.  

Im Namen der Pfarrgemeinde von Alt Ottakring bedankten sich Pfarrer Thomas Natek und der stellvertretende Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Dr. Johann Schalleschak bei Sr. Renate und Sr. Diemut. Neben einem Blumengruß zum Abschied erhielten die Schwestern für zukünftige Ausfüge nach Alt Ottakring Gutscheine für einen Fahrtendienst.

Viele Menschen bedankten sich im Anschluss an den Gottesdienst persönlich. Bei der Agape im Pfarrsaal gab es Möglichkeit zu Begegung und Gespräch.

mehr Bilder



Sr. Renate Fassler CS und Sr. Diemut Mader CS

Mit der Gemeinde feierten Pfarrer Thomas Natek und Alt Pfarrer Prälat Friedrich Guttenbrunner

Sr. Susanne bei ihrer Ansprache zum Abschluss des Gottesdienstes. 68 Jahre CS in Alt Ottakring gehen zu Ende

Sr. Susanne dankt Prälat Guttenbrunner. Applaus für die Cariotas Socialis und besonders für Sr. Renate und Sr. Diemut

Dank der Pfarrgemeinde durch Dr.  Johann Schalleschak

Geschenke und Blumen für die beiden Schwestern

Pfarrer Thomas Natek, Sr. Blandina Wenighofer, Sr. Diemut Mader, Prälat Friedrich Guttenbrunner, Sr. Susanne Krendelsberger, Sr. Renate Fassler, Sr. Konrada Puchmair, Ivan Dosen