Caritas Socialis



Erster Gedenktag der Seligen Hildegard Burjan am 12. 6. 2012

Am 12. 6. wurde in vielen Kirchen erstmals der Gedenktag der Seligen Hildegard Burjan gefeiert.

Die Schwestern der Caritas Socialis in Wien und viele Freunde, MitarbeiterInnen und die Gemeide der 18 Uhr Messe feierten den ersten Gedenktag Hildegard Burjans im Wiener Stephansdom. Aus Anlass des ersten Gedenktages hatte Dompfarrer Anton Faber nochmals das große Bild der Seligen vor dem Hochaltar im Wiener Stephansdom aufhängen lassen. Durch die Lichtinstallation im Dom strahlte Hildegard Burjan in einem ganz neuen Licht.

Prälat Bernhard Backovsky vom stift Klosterneuburg stand dem Gottesdienst vor. Sr. Maria Judith Tappeiner ging in ihren Begrüßungsworten auf die langjährige Geschichte der CS mit dem Klosterneuburger Chorherrenstift ein. Eine reihe von Chorherren hatten im Seligsprechungsverfahren Hildegard Burjans entscheidend mitgewirkt.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Collegium Vocale Wien unter der leitung von Holger Kristen, Kantor Stefan Dolinar und Organist Gerhard Lederer. Zur Gabenbereitung erklang das eigens für die Seligsprechung komponierte Hildegard Burjan Lied.

An vielen weiteren Orten wurde der Seligen Hildegard Burjan im Gottesdienst gedacht, so in ihrer Heimatstadt Görlitz, in München, in Berlin und Guarapuava/Brasilien.



Textheft zum ersten Gedenkgottesdienst

Bild Hildegard Burjans vor dem Hochaltar im Wiener Stephansdom

Prälat Bernhard Backovsky, Stift Klosterneuburg