Caritas Socialis



Gemeinschaftstagung: Leben aus der Taufe - das gemeinsame Priestertum aller Getauften

P. Elmar Mitterstieler SJ gab wertvolle Impulse zur Würde aller Getauften

Von Freitag, 25. 9. 2015 mittags bis Sonntag, 27. 9. 2015 mittags fand die CS Gemeinschaftstagung zum Thema „Leben aus der Taufe - das gemeinsame Priestertum aller Getauften" statt. Am Freitag präsentierten CS Gruppen, Gemeinschaften und Schwestern in Arbeitsgebieten unter dem Thema „Wir sind Teil am Leib Christi". Sehr beeindruckend war die Vielfalt und Kreativität der Beiträge. Auch die Ehepaare Spörk und Wurdak, die in der CS Gruppe Gutenstein das CS Gruppen Programm mit drei CS Schwestern teilen, nahmen an der Gemeinschaftstagung teil. P. Elmar Mitterstieler SJ führte mit spürbarer Begeisterung in das Thema ein.

Anhand von zwei Impulsvorträgen von P. Mitterstieler befassten sich Schwestern, Mitglieder des Säkularkreises und der CS Gruppen mit dem gemeinsamen Priestertum aller Getauften und der geschenkten gemeinsamen Würde. In fünf Aspekten beschrieb P. Mitterstieler die Würde, die uns als Menschen und als Getaufte geschenkt ist. In einer Gruppenarbeit setzten sich die TeilnehmerInnen intensiv mit den fünf Aspekten freier Zugang, Selbstgabe, Vergebung, Verkündigung und Vermittlung auseinander.

Am Sonntag führte P. Mitterstieler aus, dass alle in der Taufe eine Weihe empfangen haben. Das priesterliches Dienstamt als priesterliches und auch das Ordensleben gründen in der Weihe, die schon in der Taufe geschenkt ist. Dienst und Funktion innerhalb der Kirche und der Weg, auf dem diese Weihe gelebt wird, sind unterschiedlich. P. Mitterstieler bezeichnete die Lebensform der OrdenschristInnen als „geweihtes Leben der Taufe auf dem Weg der evangelischen Räte".

Abschließend kam es zu einem Schreibgespräch über Wünsche für die Gemeinschaft und für die Kirche.

Zum Abschluss der Tagung gab Sr. Susanne Krendelsberger einen Ausblick auf die CS Gruppen des kommenden Jahres, die sich mittels einer Broschüre mit den fünf oben genannten Aspekten befassen werden. Jede Gemeinschaft erhielt darüber hinaus das neu erschienene Buch von P. Mitterstieler "Das Priestertum aller Getauften". Sie dankte P. Elmar Mitterstieler, den Schwestern, die in der Vorbereitung mitgeholfen hatten und besonders Sr. Blandina, Sr. Angela und den Kalksburger Schwestern, die in diesen Tagen viel zusätzliche Arbeit hatten, damit die Tagung in Kalksburg stattfinden konnte und möglichst viele Schwestern dabei sein konnten. In der abschließenden Eucharistiefeier stand das Taufgedächtnis an zentraler Stelle.

Sr. Gertraud, Sr. Donata und Sr. BlandinaSr. Walburga und Sr. Philiberta - letzte Vorbereitungen zur PräsentationSr. Monika und Sr. OlgaPräsentation der CS Gruppe PramergasseSr. Clotilde präsentiert für Brasilien: Fußspuren in der Kinderpastoral und im Zentrum für FamiliensozialarbeitSr. Walburga erzählt über ihren Einsatz für die Syrienhilfe von P. Hanna Ghoneimherzliche BegegnungenSr. Sieglinde und Sr. Susanne stellen das hörende Herz darP. Elmar Mitterstieler SJ... und wie geht´s jetzt weiter? Sr. Natalie und Sr. IlonaGruppengespräch: was ist wichtig für die Gemeinschaft, für die Kirche?Schreibgespräch an der Pinwandgroßes Interesse für die Beiträge der anderenSr. Karin Weiler fasst die Ergebnisse zusammenSr. Susanne Krendelsberger stellt das Programm der CS Gruppen voralles vorbereitet für das Taufgedächtnisam Schluss kommt die Sonne heraus