Caritas Socialis



Kurzsymposium Hören und Handeln über Hildegard Burjan

Kurzsymposium über Hildegard Burjan unter dem Titel "Hören und Handeln" im Kardinal König Haus

Im Kardinal König Haus/Bildungszentrum der Jesuiten und der Caritas gibt es schon seit zehn Jahren einen nach Hildegard Burjan benannten Raum.

Hildegard Burjans Leben war ein Leben in Spannung - zwischen Familie und beruflichem Engagement, als verheiratete Leiterin der religiösen Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis, als Frau in Politik und Kirche, zwischen ihren jüdischen Wurzeln und ihrem christlichen Glauben, mit ihrem Engagement für die Ärmsten der Gesellschaft und dem Leben in wohlhabenden Kreisen.

Am Mittwoch, 13. 6. 2012 um 17:30 Uhr geht ein Kurzsymposium mit dem Titel "Hören und Handeln - Haltungen der Seligen Hildegard Burjan für die Gesellschaft heute" den Fragen nach: Was können wir angesichs der Spannungen, die Viele Menschen in unseer Gesellschaft erleben, von Hildegard Burjan lernen? Welche Haltungen sind für ein Leben in der Gesellschaft heute gefragt?

Zwei Referate von Sr. Karin Weiler CS und Ass.-Prof. MMag. Dr. Regina Polak und ein Podiumgespräch mit P. Bernhard Bürgler SJ, Mag. Regina Petrik, Ruth Steiner und den beiden Referentinnen widmen sich diesen Fragen.

Im Rahmen des Abends wird eine neue Gedenktafel für die neue Selige feierlich enthüllt. Bei einem Abendimbiss gibt es die Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch.