Caritas Socialis



Münchner Hildegard Burjan Kreis auf den Spuren Hildegard Burjans in Wien

Anlässlich des 10jährigen Bestehens des Hildegard Burjan Kreises verbringen fünf Mitglieder der Gruppe ein Wochenende in Wien

Der Hildegard Burjan Kreis ist eine Gruppe von Frauen, die sich regelmäßig zum Austausch mit Sr. Monika Plank in München trifft und die Anliegen Hildegard Burjans teilt. Anlässlich des 10 jährigen Bestehens besuchten 5 Mitglieder des Kreises Wien und begaben sich auf Hildegard Burjans Spuren.

Das Morgengebet zum Festtag Maria Mutter vom guten Rat beteten wir gemeinsam in der Hildegard Burjan Kapelle. Zum Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde von Neufünfhaus ging es in die von Hildegard Burjan initiierten Christkönigskirche. Der Platz vor der Kirche heißt heute Burjanplatz. Hildegard Burjan plante die Kirche in einem von ArbeiterInnen bewohnten Bezirk und ließ neben der Kirche ein Sozialzentrum bauen. Bewusst plante sie die Kirche ohne Kirchenturm, weil sie nicht wollte, dass sich die Menschen vor seinem Anblick klein fühlten.

Die Christkönigskirche in Neufünfhaus wurde von Clemens Holzmeister gebaut. Christkönigsmosaik von Karl Sterrer aus dem Jahr 1936 war zur damaligen Zeit das größte in Europa. Weitere Stationen der Fahrt auf den Spuren Hildegard Burjans sind die Hietzinger Kirche, in der Hildegard Burjan oft gebetet hat und ihr Wohnhaus in der Larochegasse 35. Am Montag geht es ins Parlament, wo Hildegard Burjan 1919 als erste Frau auf christlich-sozialer Seite als Abgeordnete ins österreichische Parlament gewählt wurde.