Caritas Socialis



Jubiläen in Görlitz

Am 18. und 19. 5. 2019 wurde das Jubiläum 100 Jahre CS, 20 Jahre CS in Görlitz und die 50jährigen Jubiläen von Sr. Martina Theiner, Sr. Maria Zemmer und Sr. Ulrike Gorfer gefeiert.

100 Jahre Caritas Socialis (CS), 50 Jahre Leben in der Caritas Socialis von Sr. Martina Theiner, Sr. Maria Zemmer und Sr. Ulrike Gorfer und 20 Jahre Caritas Socialis in Görlitz.

Unter dem Motto menschen.leben.stärken feiert die Caritas Socialis 2019 ihr 100. Gründungsjubiläum. Alles hat in Görlitz begonnen. Denn aus Görlitz stammte die Gründerin der Caritas Socialis, Hildegard Burjan. Von dort brach Hildegard Burjan auf, studierte, war später in Wien sozial tätig und zog als eine der ersten Frauen 1919 ins österreichische Parlament ein. Im selben Jahr gründete sie die Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis.

Erste Kontakte nach Wien zur Zentrale der CS nahm Prälat Peter C. Birkner auf. 1987 besuchte Sr. Gertraud Rabl erstmals die Geburtsstadt Hildegard Burjans. Nach der Wende wurden die Kontakte intensiviert. Die Wohnung, in der Elisabethstraße, in der Hildegard Burjan zur Welt kam, konnte angemietet werden. Die ersten beiden CS Schwestern kamen 1999 (vor 20 Jahren) nach Görlitz, wohnten in der Elisabethstraße und wirkten im Sinne Hildegard Burjans in der Klinikseelsorge, im Hildegard Burjan Heim und in der Pfarre mit. Derzeit leben Sr. Maria und Sr. Martina in Görlitz und feiern in diesem Jahr, 50 Jahre der Bindung an Gott und die Menschen in der CS. Gemeinsam mit Sr. Ulrike, die auch ihr 50jähriges feiert, sagen die Schwestern im Rahmen der Eucharistiefeier am Sonntag, 19. 5. 2019 in der Heiligen Kreuz Kirche Danke. Dazu sind 10 Mitschwestern aus Österreich, Südtirol und Deutschland angereist. Darunter Sr. Susanne Krendelsberger, Generalleiterin der CS, die in ihren Dankesworten sagte: „Ich freue mich über die intensive Verbundenheit, die zwischen Görlitz und Wien gewachsen ist. Es ist uns eine Freude, dass zwei Schwestern in der Wohnung, in der Hildegard Burjan das Licht der Welt erblickte, leben und nach ihrem Vorbild Menschen Leben stärken. Es ist uns ein Anliegen, diese Präsenz in Görlitz fortzuführen, weiter dafür zu sorgen, dass die Kontakte zwischen Wien und Görlitz so gut gepflegt werden und die Inspiration durch Hildegard Burjan als sozial sensible und politisch wache Frau in ihrer Heimat lebendig bleibt.“

Ende August werden 190 Frauen der katholischen Frauenbewegung Österreichs eine durch Hildegard Burjan inspirierte Reise nach Dresden und Görlitz machen.

>>Bistum Görlitz

Die drei Jubilarinnen Sr. Martina Theiner, Sr. Maria Zemmer und Sr. Ulrike Gorfer (C) Raphael Schmidt Weiheerneuerung (C) Raphael SchmidtSegen für Sr. Maria Zemmer (C) Raphael SchmidtSr. Martina Theiner (C) Raphael Schmidt Sr. Susanne Krendelsberger und Sr. Martina Theiner (C) Raphael Schmidt(C) Raphael SchmidtSr. Ulrike Gorfer (C) Raphael SchmidtSr. Ulrike Gorfer und Sr. Susanne Krendelsberger (C) Raphael SchmidtSegen für Sr. Ulrike Gorfer (C) Raphael SchmidtSr. Ulrike Gorfer (C) Raphael SchmidtSr. Maria Zemmer und Sr. Susanne Krendelsberger (C) Raphael SchmidtSegen für Sr. Martina Theiner (C) Raphael SchmidtSr. Martina Theiner und Sr. Susanne Krendelsberger (C) Raphael Schmidt