Caritas Socialis



Kardinal Schönborn besucht Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz

Am 4. Oktober besuchte Kardinal Christoph Schönborn die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen der Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz im 21. Bezirk

BewohnerInnen und MitarbeiterInnen der Wohngemeinschaft der CS Caritas Socialis in der Brünnerstraße im 21. Bezirk waren sehr erfreut über den Besuch des Herrn Kardinal.

Kardinal Schönborn unterhielt sich bei der Nachmittagsjause mit Frau K., die ihm von ihrem 60jährigen Einsatz als Organistin erzählte. Mit Frau A., die aus Brasilien stammt, konnte er einige Worte in Portugiesisch wechseln, was ihr große Freude bereitete.  

CS Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz

Die CS Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz wurde 1998 gegründet. Ziel der Wohngemeinschaften ist es, für Menschen mit Demenz einen neuen bedürfnisgerechten Wohn- und Lebensraum zu schaffen, in dem Alltag ohne heimtypische Regelungen und Strukturen gelebt wird.

Lebensqualität durch größtmögliche Alltagsnähe

Gelebte Alltagsnormalität durch Begleitung und Unterstützung eines professionellen Betreuungsteams ermöglichen ein möglichst selbstbestimmtes Leben in einem familienähnlichen Umfeld.

Die Betreuung der BewohnerInnen ist „rund-um-die-Uhr“ organisiert. 7 bis 8 BewohnerInnen leben in einer Wohngemeinschaft in Einzelzimmern, welche mit eigenen Möbel eingerichtet werden. Wohnküche, Bad, WC, Waschküche und Terrasse werden gemeinsam genutzt. BewohnerInnen werden bei der Bewältigung des Alltages begleitet und unterstützt und nach ihren persönlichen Wünschen und Möglichkeiten beispielsweise beim Kochen, Aufräumen, und Einkaufen eingebunden. Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben soll weiterhin aufrecht erhalten bleiben.

.........